BEWERBUNG

 

 

 

Nach über 2,500 Bewerbungen an den MWV in einigen wenigen Jahren

habe ich mich als Verleger, Herausgeber und Schriftsteller

nun zu diesem innovativen Schritt hier entschlossen ...

 

 

für einige wenige ausgesuchte SEHR talentierte Autoren pro Jahr,

(vielleicht 3-5 Persönlichkeiten)

die sich das sehr gründlich überlegt haben ...

oder überlegen wollen

wo literarisches Talent (mit Talent meine ich KÖNNEN - sprich KOMPETENZ!)

und Wille für mich absolut faßbar sind ...

diesen persönlichen Weg als Service-Programm anzubieten,

weil die meisten zeitgenössischen Autoren draußen

sonst einfach meinen persönlichen Ansprüchen nicht genügen. Noch nicht einmal im Ansatz!

Diesen Bewerbungsfrust kann man sich doch eigentlich sparen!

 

 

Übrigens ...

 

 

die MWV-Herausgeberbände zu deutschsprachigen Dichter-Ikonen

stehen mittlerweile in internationalen Nationalbibliotheken wie Israel,

Tschechien oder der Schweiz - oder in der heimischen 

 Herzogin Anna Amalia Bibliothek in Weimar.

 

 

Unter dem Strich könnte man lyrisch von nationaler und internationaler Elite sprechen!

 

 

Wer also GLAUBT vielleicht doch noch etwas mehr lernen zu KÖNNEN oder zu WOLLEN,

bevor er hier vielleicht seinen Hut in den Ring werfen will:

Siehe Seminar-Angebote: ...

 

 

Siehe dazu in den unteren Rubriken

 

 

Bewerbung für das Seminar "Texte publizieren" bzw.

Bewerbung für das Seminar "Innovatives Schreiben"

 

 

 

Standardmäßig bewerben darf sich natürlich trotzdem jeder,

(siehe dafür bitte auch in der Rubrik Impressum - Startseite links)

aber die Aussicht auf Erfolg,

sprich Publikation könnte im Augenblick dann eher bei Null liegen!

Siehe unten ... - Ausnahmen bestätigen bekanntlich auch da die Regel.

 

 

Kleine Hilfestellung:

 

 

Spielregeln

 

Nach 20 Jahren Verlegertätigkeit unterscheide

ich mittlerweile messerscharf zwischen

"Hobby-Autoren"

und

seriösen Schriftstellern und Berufsschriftstellern.

 

 

1)

 

Ich bin mit meinem Verlagsprogramm hier grundsätzlich komplett ausgelastet,

die deutschsprachige Lyrik alleine (innerhalb der Belletristik)

ist ein weites Feld, da sind rund 1000 Jahre

literarisch in der Queranalyse (in der Breite) aufzuarbeiten, was die Germanistik bisher

sträflich versäumt hat und in der Tiefe der Summe personell nicht leisten kann oder will,

also müssen das mal wieder einzelne Verlage übernehmen!

 

 

Der MWV ist so ein Verlag!

 

 

Deswegen sind hier für die nächsten 10 Jahre allein

500 (fünfhundert) Themen-Anthologie-Bände Lyrik hier NEU geplant! (Siehe Start-Seite)

Pro Jahr ca. 50 innovative neue Bände!

Wo ich vor allem auch als Herausgeber gefordert sein werde, nicht nur als Verleger!

 

 

Meine Zeit als Verleger wird daher für neue Autoren eher weniger als mehr werden,

deshalb ist sie auch so kostbar - die Lebenszeit! Nicht nur Ihre, sondern auch meine!

 

 

KOSTBAR!!!

 

 

Den zeitgenössischen Hauptkern des MWV

machen in der überwiegenden Summe Autorinnen und Autoren aus,

die seit mehr als 10-20 Jahre im Verlag dabei sind!

Also ein gewachsenes Vertrauen besitzen. Mein Vertrauen! Ich bin jetzt 50 Jahre alt

und da legt man - ganz genau - noch mehr Wert auf Nachhaltigkeit

vor allem beim zwischenmenschlichen Aspekt sprich: Charakter und Einstellung!!!

Und die muß dem Verlag in jeglicher Hinsicht zu Gute kommen!

 

 

Meine Unterstützung ist da keine Einbahnstraße!!! ... Wer etwas haben möchte,

muß auch bereit sein (in welcher Form auch immer) etwas zurück zu geben.

Egozentriker sind hier komplett Fehl am Platz!

In meinem Verlag sind absolute Teamspieler gefragt,

und ich habe auch keinerlei Bedarf an literarischen Rucksacktouristen,

die irgendwie ihren emotionalen

oder geistigen Ballast loswerden wollen, um dann geistig "in Rente gehen zu können"!

 

 

Man muß mich überzeugen, wie Hermann Hesse seinen Vater überzeugt hat!

Und dafür braucht man einen grundsätzlichen nachhaltigen Masterplan LITERATUR,

nicht nur "ein" Manuskript!

 

 

Da ist es für talentierte Verlags-"Newcomer" besonders schwer sich überhaupt

einen Platz in der Verlagswelt zu erobern

oder freundlicher ausgedrückt intelligent sich langfristig eine

schriftstellerische Lebensleistung zu erarbeiten!

 

 

Wer da KEINEN nachhaltigen Masterplan hat,

der ihm persönlich sagt, wo er in den nächsten 7-10 Jahren mit Ehrgeiz hin will,

kann sich das Bewerben eigentlich SPAREN!

 

 

Nützlich für eine Bewerbung!!!

 

 

1) Germanistik-Studium (empfehlenswert)
2) Handwerkliches Niveau irgendwo zwischen Hermann Hesse und Rainer Maria Rilke,

Sonette im Schlaf vorwärts und rückwärts komponieren können (im Sinne von handwerklicher Grund-Kompetenz, denn wenn Sie Sonette beherrschen - beherrschen Sie fast jede Dichtform!)
3) Eigene Schriftsteller-Webseite vorweisen können!
4) Wikipedia-Relevanz besitzen!
5) In größeren literaturwissenschaftlichen Zusammenhängen denken können!
6) Top-Charakter und Einsatzbereitsschaft! Sprich absoluter Leistungswille!
7) Das Schreiben ist kein "Hobby" sondern gelebte Alltagsrealität, sprich das Schreiben ist Bestandteil der Lebenspersönlichkeit - und das seit Jugendzeit!

 

 

Wer zwei Punkte davon nicht vorweisen kann, sorry!

 

 

Ein Beispiel: Zwei Autoren im MWV haben M E H R  Sonette geschrieben als Shakespeare!!!

DAS ist ein Masterplan LITERATUR! Da stehen klare Zielsetzungen dahinter!

Übrigens, wer keine Sonette (bitteschön nach Platen!

sprich 14 Zeilen, (4 Strophen), je elf Silben, Reimschema: abba abba cdc dcd

(Gemeint ist dieser Platen: August Graf von Platen-Hallermünde)

handwerklich verfassen kann,

möchte es doch bitte VORHER lernen - das gehört für mich als Schriftsteller/Dichter

zur Allgemeinbildung und zur Grundausstattung!

 

 

Wer sich mit Lyrik bewerben möchte

und da ist kein lupenreines (selbstkomponiertes - EIGENES)

stilistisches "Platen"-Sonett im Sinne von DICHTkunst dabei,

und das sage ich jetzt GERNE zum DRITTEN MAL, damit es wirklich JEDER verstanden hat!!!

das gilt auch und besonders für die sogenannten "reimlos" Lyriker "Profis"

mit oder ohne "Preisweihen" draußen

- BEWERBUNG SONST GLEICH ABHAKEN!

 

 

Das geht nur über die entsprechende selbstreflektierende Einstellung

zur eigenen schriftstellerischen und handwerklichen Tätigkeit!.

Talent (am liebsten herausragend!) ist da schlicht die simple Voraussetzung!

 

 

2)

 

 

Der Martin Werhand Verlag ist ein Autoren- und Literaturverlag!

K E I N "Projekt"verlag!

 

 

Ich werde meine Zeit, meine Energie und mein Geld nicht in Autoren investieren

denen das nicht absolut klar ist! Eigentlich müßte das klar sein, aber bei vergleichbaren Herstellungskosten in der Aufwandsleistung von 10,000-15,000 EURO pro Buch

draußen bei Publikumsverlagen,

ist das offensichtlich NICHT jedem klar. Daher sei das hier EXPLIZIT noch mal erwähnt.

 

 

Alles was von sich aus als Schriftsteller nicht wenigstens

Wikipedia-Niveau, (das ist übrigens die Standard Enzyklopädie im World Wide Web)

in der Relevanz besitzt, und das setzt mindestens 2 belletristische Werke als Autor voraus -

(und dafür auch gewillt ist sich nachhaltig aufzustellen),

ist hier - wow  ...richtig geraten - FALSCH!

 

 

Sprich wer KEINE nachhaltige

schriftstellerische Lebensleistung intellektuell anstrebt,

die zumindest Wikipedia-würdig ist,

möchte von einer Bewerbung doch bitte beim MWV - ABSTAND NEHMEN!

 

 

- Herausragendes Talent + Charakter!

- Top-Einstellung

- Nachhaltiger literarischer Masterplan

 

 

 

Wer diese drei Attribute nicht als Basistugenden

für sich reflektiert und verinnerlicht hat,

(es gibt ungefähr noch 5-10 andere wichtige literarische Tugenden!)

bevor er sich als Autor irgendwo bewirbt,

schafft es nach meinen Erfahrungswerten als Verleger mit

über 20 Jahren Berufserfahrung

langfristig normalerweise schriftstellerisch - nirgendwohin!

Zumindest nicht dahin, wo Anspruch und Qualität zu Hause sein sollten.

 

 

 

Danke für Ihr Verständnis!

Die Lebenszeit ist einfach zu kostbar!

Ihre und meine!

 

 

 

 

 

Willkommen beim

Martin Werhand Verlag   (MWV)
Grabenstr. 1
56581 Melsbach

(Rheinland-Pfalz)

Deutschland

 

Kontakt

 

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 / 02634 - 980 672

 

oder nutzen Sie bei Fragen,

Buchbestellungen oder literarischen Abonnements

einfach unsere Verlags-Email:

 

info@martinwerhandverlag.de

 

Siehe auch Verlags-Impressum

 

In der Regel sind sämtliche Titel im MWV auch direkt über den Verlag bestellbar und lieferbar.

 

Mitunter existieren verschiedentlich auch noch minimale Restauflagen von raren älteren Titeln die NICHT mehr im Buchhandel gelistet sind.

 

Einfach kurz per Mail nachfragen.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Werhand Verlag