Der

Martin Werhand Verlag

- MWV -

 

 

Für anspruchsvolle Literatur in Deutschland!

Die Belletristik in ihren vielfältigen Formen wie

 

 

Lyrik, Roman, Drama

oder Kurzgeschichte

 

 

finden im Martin Werhand Verlag eine Heimat.

Die Lyrik als älteste Literaturgattung

nimmt dabei einen besonderen Platz ein.

 


Speziell Gedichte in vielfältigster Form

haben die Menschen
in den letzten TAUSEND Jahren bewegt.

Vom Minnesang über klassische Dichtkunst

bis hin zur zeitgenössischen, modernen Lyrik.

 

 

So zählt die Lyrik (modern oder klassisch)

seit Jahrhunderten

- seit den Anfängen der Minne zur

anspruchsvollsten Literaturgattung.

(Vers-) Dichtung als intelligente literarische Kunst

der Sprach-ver-dichtung.

 


Die zeitgenössische Lyrik als

zeitlose Grußformel an die Welt.

 

 

Dichterin und der Dichter werden

hier als Mensch persönlich wahrgenommen.

So kommt es auch immer wieder zu Freundschaften

und Treffen unter den Dichtern und so ist die Autoren-Familie innerhalb des Martin Werhand Verlags

in einem angenehmen, herzlichen

und freundschaftlichen Umfeld

über die Jahre stetig gewachsen.

 

 

Lyrik (Dichtkunst!) ist und bleibt ...

das intelligente, substanzielle Spiel mit Sprache!

 

 

Der Martin Werhand Verlag hat als eine von vielen Zielsetzungen die Publikation von herausragenden lyrischen Talenten in Deutschland.

Sozusagen pure Poesie!

 

 

Voraussetzung für eine Bewerbung im Verlag:

 

 

Herausragende schriftstellerische Kompetenz,

Idealismus, Identifikation mit dem Verlag

und ein gerüttelt Maß an Eigen-Engagement

- sprich intellektuelle Leistung! -

um der publizistischen Trägheit im Land

der Dichter und Denker

den Kampf anzusagen.

 

 

Der Martin Werhand Verlag bietet einen

imposanten Querschnitt

der jüngeren deutschen Dichtungs-Geschichte

- auch und gerade für die Zukunft!

 

 

Qualitäts-Verlage wie Reclam,

Thienemann-Esslinger, Vandenhoeck & Ruprecht

oder der Wissenschaftsverlag der Axel Springer AG

haben in der Vergangenheit

bereits auf die hohe Qualität

und die gereiften Früchte des

Martin Werhand Verlages

zurückgegriffen.

 

 

Die überaus populären Anthologien der

Junge Lyrik-Reihe

zu Beginn des Milleniums mit den Werken

 

 

Junge Lyrik, Junge Lyrik II

und Junge Lyrik III

 

 

rund 100 zeitgenössische Autorinnen und Autoren

haben dabei neue moderne poetische innovative

Maßstäbe im deutschen Buchhandel gesetzt,

ohne dabei mit der klassischen Tradition

wie Ballade, Stanze, Sonett oder rein metaphorisch ausgerichteten Gedichten zu brechen.

 

 

 

 

 

 

Dabei hat der Martin Werhand Verlag

die Kunst und die Kultur auch ausländischer Wurzeln (Dichterinnen und Dichter

mit Migrationshintergrund) berücksichtigt,

Autorinnen und Autoren

die sich hier in Deutschland mit ihrem

individuellen Erfahrungsschatz bereichernd

eingebracht haben immer fest im Blick.

 

 

Dabei standen Länder Pate wie:

die Niederlande, Griechenland, Spanien, Kroatien,

Österreich, Italien, Polen, Ungarn, Lettland,

Rumänien, der Iran, Bulgarien, die Türkei,

Sri Lanka, Südkorea, Rußland oder Uganda.

 

 

Brillante Poeme und Werke

der Dichterinnen und Dichter,

die sich trotz hoher Qualität kaum

oder keine Chance auf eine Veröffentlichung

ihrer Werke machen können,

finden hier in ambitionierten, anspruchsvollen Anthologien und Einzelpublikationen

die Möglichkeit sich mit ihrem Mut und ihrer lyrischen Schaffenskraft progressiv einzubringen.

 

 

Nach dem Start der Lyrik-Reihe 100 Gedichte

im März 2014 folgte im November 2015

auch der Start der Lyrik-Reihe 250 Gedichte.

 

 

Darüber hinaus der Start der Lyrik-Reihe 50 Gedichte

mit dem Band Sternenstaub vom Lyriker

Thomas Bruns, sowie im Herbst 2015

der Start der Sonett-Reihe 100 Sonette

(nach August Graf von Platen) mit dem Band Lichtgestöber vom Dichter Meinolf Finke,

zusätzlich feierte der Band Zwischenspiel des Schriftstellers Thomas Wensing

in der Kurzgeschichten-Reihe seine Premiere.

 

 

Ferner hat im Frühjahr 2016 der Start der Übersetzungsreihe Lyrik

50 Übersetzungsgedichte

mit dem Band Degravitation

(50 Gedichte in Deutsch - 50 Poems in English)

der Lyrikerin und Übersetzerin

Ann Catrin Apstein-Müller begonnen.

 

 

Im Herbst 2016 ist in der Krimi-Reihe

die Krimi-Kurzgeschichten Anthologie Der letzte Tanz

der Autorin Renate Freund erschienen.

Des Weiteren in der Lyrik-Reihe 50 Sonette der Sonettband Wintersonne
vom Dichter Meinolf Finke,

 

 

Seit 2016

 

 

Die klassische Lyrik als

zeitlose Grußformel an die Welt.

 

 

Vor allem auch klassische deutschsprachige

Dichterinnen und Dichter

des 18. des 19. und des 20. Jahrhunderts

aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz

finden hier im 21. Jahrfundert

wieder ein publizistisches Zuhause,

 

 

 

 

 

 

Ab 2020

 

Die klassischen Lyrik-Anthologien als

zeitlose Grußformel an die Welt.

 

Im Frühjahr des Jahres 2020 startet schließlich auch

die lang geplanten und vorbereiteten Themen-Bände der

Herausgeber-Anthologie-Reihe Lyrik-Klassiker

50 zeitlose Gedichte

 

 

 

Willkommen beim

Martin Werhand Verlag   (MWV)
Grabenstr. 1
56581 Melsbach

(Rheinland-Pfalz)

Deutschland

 

Kontakt

 

Rufen Sie einfach an unter:

 

+49 / 02634 - 980 672

 

oder nutzen Sie bei Fragen,

Buchbestellungen oder literarischen Abonnements

einfach unsere Verlags-Email:

 

info@martinwerhandverlag.de

 

Siehe auch Verlags-Impressum

 

In der Regel sind sämtliche Titel im MWV auch direkt über den Verlag bestellbar und lieferbar.

 

Mitunter existieren verschiedentlich auch noch minimale Restauflagen von raren älteren Titeln die NICHT mehr im Buchhandel gelistet sind.

 

Einfach kurz per Mail nachfragen.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martin Werhand Verlag